Die kostenlose Tarifumstellung nach §204 VVG

Sind Sie der Ansicht, der Beitrag für Ihre private Krankenversicherung ist zu hoch, bieten sich verschiedene Möglichkeiten.

Wechsel zu einem anderen Versicherer

Gerne vom Versicherungsvermittler angepriesen: der Wechsel in eine andere Gesellschaft.

Tatsächlich kann ein Wechsel im Einzelfall sinnvoll sein – allerdings wäre dies im konkreten Einzelfall zu prüfen. Gerade bei einer langjährigen Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung sollte man Vor- und Nachteile eines Wechsels sehr genau abwägen.

Der Wechsel zu einer anderen privaten Krankenversicherung erfordert jedoch in jedem Fall eine neue Gesundheitsprüfung. Entsprechend kann es Konstellationen geben, in denen ein Wechsel aufgrund von aufgetretenen Erkrankungen nicht möglich ist.

Tarifumstellung nach §204 VVG

Eine andere Möglichkeit, den Beitrag zu senken, bietet die gesetzlich vorgesehene Option einer Tarifumstellung beim bisherigen Versicherer. Die gesetzliche Grundlage hierzu bietet §204 VVG.

Laut dieser Vorschrift darf die Versicherung Anträge von einem Versicherten auf einen Tarifwechsel nicht ablehnen. Sind die Leistungen im Zieltarif besser als im alten Tarif, darf die Versicherung allerdings einen Zuschlag verlangen. Alternativ kann der Versicherungsnehmer auf die bessere Leistung verzichten.

Der Gesetzgeber garantiert den Versicherten damit den Zugang zu allen Tarifen seiner Gesellschaft. So hat der Versicherungsnehmer auch Zugriff auf neue aktualisierte Tarife.

Vorteil bei einem Tarifwechsel

Bei einem Tarifwechsel innerhalb der bestehenden Gesellschaft bleiben die bisher erworbenen Rechte und die gebildeten Altersrückstellungen erhalten. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist nicht erforderlich.

Tarifwechsel nach §204 VVG selbst vornehmen?

Nachdem Sie einen gesetzlichen Anspruch auf das Tarifwechselrecht haben, können Sie selbst von Ihrer Versicherung die entsprechenden Angebote verlangen.

Mit den Leitlinien zum unternehmensinternen Tarifwechsel hat sich die Branche in Form einer Selbstverpflichtung selbst Vorgaben für das Procedere gemacht, auf die Sie sich berufen können.

Wie reagiert ein Versicherer auf den Wunsch nach Tarifumstellung?

Für den Versicherer bedeutet Ihr Wunsch nach einer Tarifumstellung zum einen Arbeit, zum anderen niedrigere Beitragseinnahmen. Im Internet liest man von Fällen, in denen entweder dem Wunsch nach einer Tarifumstellung nur schleppend nachgekommen wurde oder aber – ganz gesetzeskonform – dem Kunden kurzerhand unzählige Seiten an Tarifbedingungen In Frage kommender Tarife unkommentiert zugesandt wurden.

Wenn Sie den Kampf mit dem Papier und dem Versicherer nicht selbst aufnehmen wollen, helfen wir Ihnen gerne.

So funktioniert die Tarifumstellung

Wir nehmen zunächst Ihren individuellen Bedarf auf und treffen mit Ihnen eine Vorauslese der für eine Umstellung in Frage kommenden Tarife.

Anschließend treten wir für Sie in Verhandlung mit dem Versicherer und nehmen Ihnen die Arbeit ab. Vorliegende Angebote des Versicherers überprüfen wir, bereiten sie übersichtlich auf und legen Sie Ihnen anschließend zur Entscheidung vor.

Kosten für eine Tarifumstellung?

Auf dem Markt tummeln sich inzwischen einige „Tarifoptimierer“, die für die mit einer Tarifumstellung einhergehende Arbeit ein Honorar verlangen. Preise zwischen dem 4fachen bis hin zum 12fachen der monatlichen Ersparnis sind nicht unüblich.

Mit anderen Worten: Je schlechter die Leistung im neuen Tarif, desto niedriger wahrscheinlich der neue Beitrag, desto höher Ihre Ersparnis und damit dann auch das Honorar. Ein interessantes Geschäftsmodell, wie wir finden.

Kostenlose Tarifumstellung für die Private Krankenversicherung

Wir möchten gerne, dass Sie unser Kunde werden. Daher bieten wir die Tarifumstellung für die private Krankenversicherung grundsätzlich kostenfrei an.

Dabei übernehmen wir die Recherche und den kompletten Umstellungsprozess für Sie.

Wenn Sie wissen wollen, welche Krankenversicherung zu Ihren Ansprüchen passt, sprechen Sie uns gerne an.